Caterina

Ich spürte seine Verzweiflung. Gefährlicher Stolz sprach aus seinen Augen und vergiftete sein Herz. Als sich unsere Blicke trafen, schenkte ich Issa dennoch mein Vertrauen, obwohl ich gleichzeitig wünschte, er wäre niemals an diesen Ort des Hasses gekommen, dessen Bild sich fest in seiner Seele verbeißen sollte. So fest, dass völlig offen war, ob und wie er den von jetzt an vor ihm liegenden Weg bewältigen würde.

Issa | Jean Idrissa Vessel

Es war hierzulande nichts Positives daran, von einem schwarzen Mann gezeugt worden zu sein, der eine weiße Frau entehrt hatte. Noch dazu, wenn dieser Mann nicht mehr anwesend war, sondern sich einfach aus dem Staub gemacht hatte. Issa kannte die Blicke, die man für den Beweis der Schande übrighatte.

Ami | Aminatou Steinmann

Idrissa – ein afrikanischer Name; wie der ihre – Aminatou. „Woher kommt dein Vater?“, hatte er gefragt. Keine Ahnung. Ami wusste es nicht genau, und es war auch egal. Sie lebte hier und jetzt. Trotzdem war Issa, so hatte er sich selbst genannt, der Erste gewesen, der bis zu ihrer Augenfarbe vorgedrungen war.

Maurice | Maurice Fidelis Mbouaney

An jenem Abend im Bataclan in Paris, wo er einer der wenigen mit kurzen Haaren und wahrscheinlich der einzige Schwarze gewesen war, hatte er es zum ersten Mal gespürt und später verstanden. «They’re all fools, to live by rules.» Das war seine Antwort aus dem Labyrinth geworden, in dem man ihn zurückgelassen hatte und in das er nicht passte. So wie die Regeln, nach denen er geglaubt hatte leben zu müssen, nicht zu ihm passten.

Kenny | Torsten Hübner

Mit dreizehn Jahren war es Kenny gelungen, dem Kinderheim und diesen Dämonen zu entfliehen. Weit entfernt hatte er sich zunächst auf der Straße und später in verschiedenen Wohngemeinschaften für Jugendliche durchgeschlagen. Nichts und niemand hätte ihn zurück in diesen Raum auf dem Dachboden des Kinderheimes bringen können. Kenny war sich dessen sicher gewesen. Doch er hatte sie unterschätzt.

Mike | Michael «Duff» Anderson

Viele Mädchen in den Klubs hatten nicht nur Englisch verstanden, sondern sogar ihre Art, es zu sprechen. Woher sie diese Kenntnisse besaßen, hatte Mike ebenso wenig interessiert wie die anderen. Gabi war zwei Jahre jünger als er gewesen. Sie hatte gern getanzt. Inner City Blues, Family Affair, I’ll Take You There. Bei Oh Girl von den Chi-Lites hatten sie sich verliebt.

Welche Bedeutung besitzt Mikes Name?

Gabi

Nichts war ihr damals geblieben; kein einziges Foto. Mit der linken Hand strich sie das Haar aus ihrem Gesicht, berührte ihre Wange, fuhr über Hals und Busen bis zu ihrem Bauch, wo sie innehielt. Sie setzte sich ganz aufrecht, sodass auch ihr Schoß im Spiegel zu sehen war. Niemand wusste von diesem Ort, den sie glücklich betrachtete. Niemand wusste von dem Leid, das sie hier erfahren hatte.

die «Frau» • der «Mann» (Yakub) • Staroske • Flavie • Wolf • Stalin • der «Doctor» • Josie • Frank • Sabine • Stephanie • Anett • Schmidt-Falkner • Steinbrückner • Ralf (Jimmy) • Claudia • Harald • Serwa (Tyra) • Sheela • Sophie • Maja • Abbey • Ivan • Patrice • Albinojunge • Turbo • Cheikh Hassouma Diallo • Ingrid Tillau • Onkel Fritz • Jeannette …