Wieder am Tisch zündete sich Issa eine Rothmans King Size an und lehnte sich zurück. Eigentlich war er kein Raucher, auch wenn er in letzter Zeit nicht wenig rauchte und ab einem Moment in seinem Leben bei derselben Marke geblieben war, deren weiß-blaue Schachtel ihn an eine Begegnung erinnerte, bei der er innegehalten und anschließend eine richtige Entscheidung getroffen hatte. Ansonsten wäre vieles anders verlaufen in seinem Leben, und er würde möglicherweise gar nicht hier an diesem Tisch sitzen, auf den die Kellnerin gerade den Cappuccino und die beidseitig gebratenen Spiegeleier stellte. Issa fragte nach Meersalz, schlug die Beine übereinander, zog an der Zigarette, blätterte weiter zum Wirtschaftsteil, blies den Rauch aus und spürte das angenehme Gefühl dazuzugehören. Wozu? Das war in knappen Worten nicht zusammenzufassen, wie eigentlich alles, was mit ihm zu tun hatte. Egal! Issa drückte die Zigarette aus. Es waren kurze Momente zwischen langen Pausen. Er schätzte diese Momente dennoch … und deshalb.

Roman, 343 Seiten, ISBN: 978-3-9819325-0-8

Als Issa in sein Butterbrötchen biss, betrat Ami das Café. Natürlich; nur an einem solchen Tag konnten diese Dinge geschehen. Sie war Issa, der schnell herunterschluckte, und allen übrigen Männern sofort aufgefallen. Instinktiv setzte er sich aufrecht hin, griff zur Serviette auf seinen Knien und wischte sich die Krümel vom Mund. Dass sie ihn bemerkt hatte, hoffte er, wusste es jedoch nicht. Dunkelbraune lange lockige Haare, dunkelbraune Augen, schöne Bewegungen und groß … Sie hatte ihm von der ersten Sekunde an den Atem geraubt, und Issa wurde klar, dass er heute etwas tun musste…